Sie sind hier: Pfarrkirche

 

Unsere Kirche erstrahlt in neuem Glanz

 

 

Die Parrkirche Neckenmarkt ist dem Hl. Geist (Hl. Dreifaltigkeit) geweiht.

 

 

  Geschichtlicher Überblick:

vor 1560  Kapelle am Dorfanger
1560 - 1590  Umbau und Erweiterung der Kapelle
1642 - 1646  weiterer Ausbau des Kirchengebäudes (Vollendung des Neubaues“)
1683 Verwüstung und Ausplünderung des Gotteshauses
1697 Erneuerung der Ausstattung (vier Altäre: Hochaltar – Heiliger Geist, Altar des Heiligen Josef, Altar der Heiligen Anna, Altar der Allerseligsten Jungfrau, neue Kanzel, vier neue Glocken im Turm)
1737 Renovierung der Pfarrkirche unter Abtpfarrer Johannes Rohrer
1751 Errichtung des Mariahilfaltares unter Pfarrer Johann Fronhoffer
1767 Errichtung des Mariaschmerzaltares
um 1833  Kirchturmrenovierung
1880 Gestaltung der Bilder für die Kreuzwegstationen
1894 Errichtung der Orgel mit 12 Registern durch die Fa. Rieger
um 1913  Gotisierung des Innenraumes durch Pf. Michael Nagy und Pf. Karl Buchinger
1915 Innengestaltung und Neueinweihung der Altäre (neogotischer Hochaltar)
1916 im Zuge des 1. Weltkrieges wurden alle Glocken eingezogen
1921 drei Glocken wurden angeschafft
1931 neues Geläute mit vier Glocken
1942 im Zuge des 2. Weltkrieges wurden die Glocken wieder eingezogen
1949 vier neue Glocken wurden durch die Glockengießerei St. Florian angefertigt
1954 Innenrenovierung der Pfarrkirche unter Dechant Dr. Josef Zisper
1962 Elektrifizierung des Geläutes, eine Sterbeglocke wird zusätzlich montiert
1974 Außensanierung unter Dr. Josef Zisper
1983 - 1984  Innenrenovierung unter Pfarrer Mag. Ernst Schermann
1995 Außensanierung unter Pfarrer Josef Gruber
1998 - 2000  Innenrenovierung unter Pfarrer Konrad Haspel, Planung Anton Mayerhofer
2003 Kirchenplatzgestaltung, Planung Arch. DI Anton Mayerhofer
2013 Neugestaltung des Altarraumes unter Pfarrer Mag. Franz Kallinger
2013 Errichtung eines neuen Glockenstuhles unter Pfarrer Mag. Franz Kallinger
 
   

 

Als Pfarre sind wir sehr dankbar, dass wir mit Gottes Hilfe im Laufe der Jahre viele Renovierungsarbeiten umsetzen konnten: Neugestaltung des Altarraumes, ein neuer Glockenstuhl, Renovierung der Dreifaltigkeitssäule, Instandhaltungsarbeiten im Pfarrhof und am Kirchendach,...

Bei all diesen Projekten wurde der Zusammenhalt der Menschen in unserer Pfarre und ihr selbstloses Engagement für die Kirche sichtbar.

Wir Neckenmarkter sind noch sehr im Glauben verwurzelt, die Menschen interessieren sich für die Kirche und versuchen den Glauben zu leben. Dies wurde z.B. sichtbar: